Verweildauer

In Abhängigkeit von der Art und Schwere der Erkrankung sowie der häuslichen Situation der betroffenen Kinder bieten wir vier Grundformen der Kinderintensivpflege an, welche sich nach dem Ziel und der Dauer des Aufenthalts unterscheiden. Diese bilden die vier Säulen unseres Leistungsangebotes:

Die zweite Heimat

Schwerstkranken Kindern, die aufgrund des Krankheitsbildes oder der familiären Situation nicht zu Hause leben können, bieten wir dauerhaft eine zweite Heimat.

Diese spezielle Wohnform ermöglicht den Eltern, den häufig benötigten „Abstand“ zu finden, um Ihrem Kind wieder in Freude begegnen zu können.

Voraussetzung hierfür ist eine ärztlich verordnete 24-Stunden-Behandlungspflege.


Gestärkt nach Hause

Schwersterkrankte Kinder müssen häufig die ersten Monate oder gar Jahre ihres Lebens auf Intensivstationen verbringen. Das ist für die kleinen Patienten und deren Familien eine enorme Belastung. 

Hier bietet die Kristallkinder Intensivpflege eine Alternative: die kompetente medizinische Weiterversorgung und ganzheitliche Förderung der kindlichen Entwicklung in unserer Einrichtung mit dem Ziel der baldigen Entlassung nach Hause.

Dazu erhalten sowohl die Familien als auch die zukünftigen Kinderintensivpflegedienste, welche die Kinder gegebenenfalls anschließend im heimischen Umfeld weiterbetreuen, von uns eine hinreichende Schulung.


Die kleine Auszeit

Viele kleine Patienten leben, liebevoll von ihren Familien und ambulanten Pflegediensten versorgt, in der eigenen Häuslichkeit.

Aber auch diese Familien kommen häufig an einen Punkt, an dem die zeitliche, körperliche und seelische Belastung zu groß wird oder es die berufliche Situation erforderlich macht, ihr Kind vorübergehend extern versorgen zu lassen.

Hier bietet die Kristallkinder Intensivpflege eine Entlastung an.


Ambulante Pflege

Viele kleine Patienten leben liebevoll von ihren Familien versorgt in der eigenen Häuslichkeit. 

Als ambulanter Pflegedienst Kristallkinder Intensivpflege können wir die medizinisch verordnete Behandlungspflege, zum Beispiel im Rahmen einer Kita- oder Schulbegleitung, bis zu 24 Stunden täglich übernehmen. 

Um unseren Mitarbeitern eine ausgewogene Work-Life-Balance zu ermöglichen und den Kindern ein stabiles Pflegeteam zur Seite zu stellen, bezieht sich dieses Versorgungsangebot auf die Region Märkisch Oderland.